Herzlich willkommen bei den Testberichten zum 4K Fernseher Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen 4K Fernseher. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeignete 4K Fernseher zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen 4K Fernseher zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • 4K Fernseher stellen deine Filme in einer hervoragenden Schärfe undn Farbvielfalt dar. Serien und Filem sind dadurch viel detailreicher.
  • Bei der neuen Generation werden auch Spielkonsolen unterstützt. Mit der Bildausgabe UHD bist du auf alles vorbereitet.
  • Ob du mit Kabel, Zimmerantenne oder per Receiver guckst, 4K Fernseher verfügen über die nötigen Tuner und du benötigst dadurch keine Zusatzgeräte.

Ranking: Das ist unsere Einschätzung zum 4K Fernseher Test

Platz 1: Telefunken XU43D101 108 cm (43 Zoll) Fernseher

Angebot
Telefunken XU43D101 108 cm (43 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, Triple Tuner)
448 Bewertungen

Allround-Talent für besondere Fernseherlebnisse

4K UHD mit integriertem Triple-Tuner
In elegantem Design vereint der XU43D101 LED-TV von Telefunken alles, was Fernsehen heute zum Erlebnis für Sie und Ihre Familie macht. Das auf eine Bildschirmdiagonale von 108 cm (43 Zoll) dargestellte Bild überzeugt dank der 4K-UHD Auflösung und der modernen LED-Technologie durch eine beeindruckende Schärfe und Dynamik. Darüber hinaus sorgen 1.000 Hz CMP dafür, dass Sie Sportereignisse und schnelle Actionszenen ohne Bewegungsruckeln oder -unschärfe genießen können.

Platz 2: Samsung MU6179 127 cm (50 Zoll) Flat Fernseher

Angebot
Samsung MU6179 127cm (50 Zoll) Flat Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)
771 Bewertungen
Vom Fernsehen zum Feinsehen: Die Smart TV-Geräte der MU6er Serie bilden den Einstieg in die Welt der UHD-Auflösung. Das Gerät ist im stilvollen Schwarz gehalten und im Flat-Design erhältlich. Dank einer vierfach höheren Auflösung als Full HD zeigen die UHD Bildschirme der MU6er Serie einfach mehr Details. Durch HDR (High Dynamic Range) wirkt das Bild lebensechter und lebendiger. Für intensive Farben und ideale Helligkeit bei jeder Lichtsituation sorgt zudem auch die Pur Color Color Technologie. Durch die Smart Remote können alle kompatiblen Geräte und sämtliche Inhalte mit einer Hand gesteuert werden.

Platz 3: Samsung NU7199 101 cm (40 Zoll) LED Fernseher

Angebot
Samsung NU7199 101 cm (40 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) [Modelljahr 2018]
1.223 Bewertungen
Der 100-cm (40 Zoll) große LED-SmartTV UE-40NU7199 von Samsung besitzt eine brillante 4K UHD Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) und damit gleich vier mal mehr Details als herkömmliche FullHD Modelle. Auch Inhalte, welche nicht für diese hohe Auflösung ausgelegt sind, werden optimal hochskaliert und erleiden dank PurColor Technologie keine Farbverluste. Diese sehen zudem dank Unterstützung für HDR10+ und HLG absolut realistisch und lebendig aus. Der größere Farbraum sorgt in Kombination mit der UHD Dimming Technologie auch für höhere Kontraste und eine höhere Schärfe der angezeigten Bilder. Als SmartTV mit integriertem WLAN bietet der UE-40NU7199 Zugriff auf Samsungs Online-Portal, in dem sich neben einem Webbrowser auch unterschiedliche Anwendungen für fast jeden Bereich finden.

4K-Fernseher bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Beamer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Beamer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen & Antworten auf die Du vor dem Kauf eines 4K-Fernseher achten solltest

Was ist ein 4K-Fernseher?

Der Hauptunterschied liegt in der Auflösung und der Anzahl der Pixel. Durch die Anzahl der Pixel kann die maximale Bildschärfe dargestellt werden. Das Bild wird schärfer, je mehr Pixel der Bildschirm hat.

Das klassische TV-Programm wurde in Standard Definition, also SD, gesendet. Das bedeutet, dass eine Auflösung von 720 x 480 und damit 345.600 Pixel erreicht wird. 20 Prozent mal mehr Pixel als SD-Geräte, also 3840 x 2160 Pixel, haben dagegen 4K-Fernseher. Der Inhalt wirkt sehr scharf und lebendig.

Zwischen SD und 4K gibt es noch HD-ready und Full-HD. Da die TV-Geräte immer größer wurden, sind die Inhalte in SD immer unattraktiver auf großen Bildschirmen geworden. Durch wachsende Qualitätsansprüche wurde die Ausstrahlung in HD eingeführt.

Mit einem HD-Modul und einer Prepaid-Karte kann das Programm mehr als zweieinhalb mal so scharf auf Fernsehgeräten mit der Kennzeichnung HD-ready, angezeigt werden. Damit Bluray-Discs optimal dargestellt werden können, sollte mindestens ein Full-HD-Fernseher verwendet werden. Diese Fernseher haben sechsmal so viele Pixel wie SD-Geräte. 4K-Geräte haben viermal so viele Pixel wie Full-HD-Bildschirme.

Das bestmögliche Bild in der maximalen Schärfe und Farbvielfalt bekommst Du mit einem 4K-Fernseher. Dadurch wird Dein Fernseherlebnis detailreicher und realistischer.

Hier erhältst Du einen Überblick über die Bezeichnungen und die Eigenschaften.

BezeichnungAuflösungPixelzahl
SD720 x 480345600
HD1280 x 720921600
Full HD1920 x 10802073600
4K / UHD3840 x 21608294400

Gibt es einen Unterschied zwischen 4K und UHD?

4K und UHD werden umgangssprachlich und im Handel synonym verwendet. Dies ist allerdings nicht hundertprozentig richtig. Hier siehst Du den kleinen Unterschied:

FormatAuflösungSeitenverhältnis
4K4096 x 2160 Pixel19:10
UHD3840 x 2160 Pixel16:9

In der Regel bekommen wir „nur“ die UHD-Version, auch wenn auf der Verpackung 4K steht. Daher solltest Du auf die Angaben der Auflösung und des Seitenverhältnisses achten.

Wann lohnt sich ein 4K-Fernseher für Dich?

Im Einzelhandel und im Netz werden zum größten Teil 4K-Geräte angeboten. Eine 4K-Auflösung wird von immer mehr Plattformen angeboten. Zudem werden viele Sendungen von Netflix oder Amazon gestreamt. Diese Streamingdienste bieten ebenfalls einen zunehmendem Teil der Inhalte in 4K an.

Zur Zeit bietet Japan die TV-Programme in 4K an. Mittelfristig wird dies auch in Deutschland der Fall sein. Durch die modernste Technologie haben 4K-Geräte ein besseres Bild, auch wenn kein UHD-Signal empfangen wird.

Dies liegt an dem großen Farbspektrum und an verschiedenen Features. 4K-Fernseher sind leistungsfähiger und bieten ein besseres Bild. Der Startschuss für eine neue Generation TV-Geräte wird mit der Einführung von UHD-Bluray-Abspielgeräten fallen.

Was bedeutet Curved und welche Vor- und Nachteile bietet es Dir?

Neben dem futuristischen Design haben gewölbte TV-Geräte noch weitere Vorteile, aber auch Nachteile. Wir haben Dir diese aufgelistet:

Vorteile

  • weniger Kontrastverluste an den Randbereichen,
  • Design,
  • als Zuschauer fühlt man sich mehr in das Bild „hineingezogen“,
  • das Sichtfeld ist größer.

Nachteile

  • ein höherer Preis.
  • Spiegelungen von Licht.
Diese Vor- und Nachteile können Dir bei der Entscheidung helfen, ob Du einen Curved-TV oder einen Flat-TV kaufen solltest.

4K Fernseher Farbvielfalt

Das bestmögliche Bild in der maximalen Schärfe und Farbvielfalt bekommst Du mit einem 4K-Fernseher. Dadurch wird dein Fernseherlebnis detailreicher und realistischer.

Für wen eignet sich ein 4K-Fernseher besonders?

Kommt bei Dir jetzt die Frage auf, ob Du einen 4K-Fernseher benötigst? Im Moment eignet sich ein 4K-Fernseher für Nutzer von Streamingdiensten mit 4K-Content. Zu diesen gehören Netflix und Amazon Prime Video.

Auch Spielekonsolen aus der neusten Generation können bereits die Inhalte in 4K darstellen. Bei der Anschaffung eines neuen  Fernsehers möchtest Du wahrscheinlich, dass dieser über einen längeren Zeitraum zeitgemäß und modern bleibt. Ein 4K-Fernseher lohnt sich für jeden, der sehr hohe Qualitätsansprüche an seinen Fernseher stellt und up-to-date bleiben möchte.

Welche Anschlüsse hat ein 4K-Gerät?

Bei den Anschlüssen gibt es viele Unterschiede. Die wichtigsten Anschlüsse haben wird Dir zusammengestellt und erklären, für was diese benötigt werden.

  • Scart (selten vorhanden),
  • HDMI-Anschlüsse,
  • LAN-Anschluss,
  • Audioanschluss,
  • USB-Anschlüsse.

Relevant sind in der Regel die HDMI-Anschlüsse und die Audioanschlüsse, die für Dein externes Soundsystem benötigt werden. Standardgemäß sind mehrere HDMI-Anschlüsse vorhanden. Damit werden Zusatzgeräte angeschlossen.

Sehr selten sind analoge Anschlüsse wie Scart zu finden. Modernere HDMI-Anschlüsse müssen mehreren Ansprüchen gleichzeitig gerecht werden. Oft verbaut sind bereits Empfangsgeräte (Tuner) für Satellit, Kabel und DVB-T2.

An allen internetfähigen Geräten findest Du den LAN-Anschluss, der mit einem WLAN-Empfänger ausgerüstet ist. Über einen oder mehrere USB-Schnittstellen verfügt ein 4K-Gerät zusätzlich. Dadurch werden manuelle Softwareupdates und die USB-Aufnahmefunktion ausgeführt.

Welcher Betrachtungsabstand ist der richtige?

Der Sitzabstand zu dem Fernseher spielt eine wichtige Rolle beim richtigen TV-Genuss. Im Idealfall solltest Du keine einzelnen Pixel, aber alle wichtigen Details erkennen können.

Besonders bei großen Fernsehern konnte dies früher zu Problemen führen. Denn je größer der Fernseher war, desto größer waren die Pixel. Die Faustformel bisher war immer: Bildschirmdiagonale x 2 = minimaler Sitzabstand.

Mit den 4K-Geräten hat sich diese Formel geändert. Durch die große Auflösung sind Pixel auch bei geringem Sitzabstand nicht sichtbar. Die neue Faustregel lautet nun: Bildschirmhöhe x 0,75 = minimaler Sitzabstand.

Mit dieser Faustregel ist das Ergebnis meistens knapp 1 Meter Abstand. 1,5 Meter fühlen sich jedoch besser an. Denn der Kopf muss weniger gedreht werden. Gleichzeitig passt dieser Abstand besser in die Aufteilung des Raumes.

Was kostet ein 4K-TV?

4K-Geräte sind in vielen Preiskategorien zu finden. Mit zunehmender Größe steigt der Preis. Geräte unter 500 € kannst Du im unteren Preissegment oder in Sonderangeboten finden. Normalerweise bezahlst Du 500 € oder mehr für einen soliden 4K-TV.

Geräte bis 500 €

Für unter 500 € bekommst Du kleinere Geräte unter 50 Zoll oder Vorjahresmodelle, die größer sind. Auch gebraucht kannst Du einige qualitativ hochwertige Geräte günstig bekommen. Du solltest mit höheren Ausgaben rechnen, wenn Du die aktuelle Technologie bevorzugst.

Geräte zwischen 500 € und 1000 €

Leistungsstarke Geräte bis 55 Zoll findest Du in dieser Preisklasse. Diese haben eine ausreichende bis sehr gute Ausstattung. Für unter 1000 € kannst Du bereits ein solches Schnäppchen machen, wenn Du ein Vorjahresmodel haben möchtest und dir die gewölbte Bauart nicht gefällt. Bei Aktionsangeboten kannst Du viel Geld sparen.

Geräte ab 1000 €

Diese Geräte haben die beste Ausstattung. Etwas größere Curved-Varianten von demselben Modell sind meistens deutlich teurer. Mit der Größe des Gerätes steigt auch der Preis.

Als Beispiel: Wenn Du für 1000 € einen gut ausgestatteten 4K-Fernseher mit 55 Zoll bekommst, kostet dieser Fernseher mit den gleichen Features in 65 Zoll oft das Doppelte oder sogar mehr. OLED-Fernseher sind die teuerste Variante.

4K Fernseher Stromverbrauch

Wie viel Strom dein Gerät in Zukunft verbraucht, kannst Du aus der Produktbeschreibung in der Energietabelle Deines Fernsehers nachlesen.

Wo kann ich einen 4K-Fernseher kaufen?

Sowohl online als auch im Einzelhandel kannst du 4K-Geräte finden. Eine Onlinebestellung ist dann sinnvoll, wenn Du bereits ein Gerät ausgewählt und Dich gut darüber informiert hast. Der Preis bei einem Onlinehändler ist öfters günstiger.

Hinzukommt, dass Du Dich bei einem Onlinehänder nicht um den Transport kümmern musst.

Solltest Du jedoch eine Auswahl an Geräten live ansehen wollen, ist der Weg zu einem Einzelhändler oder Elektronikmarkt empfehlenswert. Hier kannst Du Dir die Geräte anschauen, Dich beraten lassen und Informationen zusammentragen.

Zudem kannst Du Dir vor Ort auch ein realistisches Bild von dem Gerät machen.

Welche wichtigen Hersteller gibt es bei 4K-Fernsehern?

Mittlerweile gibt es viele Firmen, die 4K-Fernseher in unterschiedlichen Ausführungen und Preiskategorien produzieren. Wir zeigen Dir einige Hersteller als Übersicht.

HerstellerBeschreibung
SamsungSamsung macht hier den Anfang. Es ist ein südkoreanisches Unternehmen und in vielen Geschäftsfeldern tätig. Durch seine hochwertigen Geräte aus der Unterhaltungselektronik ist Samsung den meisten Menschen bekannt. Einen Großteil des Portfolios machen Smartphones und Fernsehgeräte aus.  Für die Weiterentwicklung und Verbesserung dieser Produkte verwendet Samsung viele Ressourcen. Zu den ersten Herstellern, die Fernseher in UHD- bzw. 4K-Qualität angeboten haben, gehört Samsung. Ebenso versucht das Unternehmen seinen Konkurrenten immer einen Schritt voraus zu sein.
PanasonicPanasonic ist ebenfalls sehr beliebt. Das Unternehmen ist weltweit bekannt und besteht bereits seit 100 Jahren. Seinen Sitz hat es in Kadoma in Japan. Panasonic hat ein sehr breites Produktportfolio. Das Unternehmen stellt unter anderem Kopier- und Faxgeräte sowie Laptops und Videoüberwachungssysteme her. Fernseher werden seit 1952 produziert. Die 4K-Geräte haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und die meisten Anschlusstechnologien.
LG ElectronicsLG hat seinen Sitz ebenfalls in Südkorea. Das Kürzel steht für Life‘s Good. Bekannt ist LG für seine Smartphones, Audio- und Bluray-Player sowie Fernsehgeräte. Ebenso gehört LG ebenfalls zu den ersten Herstellern, die UHD-Produkte in das Sortiment aufgenommen haben. Diese Produkte überzeugen vor allem durch die hochwertige Verarbeitung und Bildqualität.
Philips1891 wurde Philips in Eindhoven/Niederlande gegründet und ist nun in Amsterdam ansässig. Die Produktionsstätte sind hauptsächlich in Europa. In der Herstellung von Glühbirnen lag anfangs der Fokus. Doch mittlerweile sind unter anderem auch Staubsauger, Soundanlagen und Fernsehgeräte in der Produktpalette zu finden. Die Fernseher zeichnen sich besonders durch das flache und minimalistische Design aus. Die Ambilight-Technologie – hinter dem Fernseher wird die Wand passend zu dem laufenden TV-Programm beleuchtet – gehört zu den Features.
Sony1946 wurde Sony gegründete. Seinen Sitz hat Sony in Minato, Tokio. Der Fokus lag zunächst in der Produktion von Reiskochern. Allerdings stieg dieser schnell auf Unterhaltungselektronik. Bekannt wurde Sony vor allem durch die Spielekonsole Playstation. Relativ spät stieg das Unternehmen in den Markt für 4K-Fernseher ein. Die Qualität der Geräte kann jedoch mit der von anderen Herstellern mithalten. Hervorzuheben ist dabei die Bildqualität von Sony.

Welche TV-Sender strahlen in 4K aus?

Im deutschen Fernsehen ist die Bandbreite an 4K-Inhalten noch gering. Deutsche Sender setzen eher auf Full-HD und HD-Ready, denn die Produktionskosten für UHD oder 4K liegen noch sehr hoch. So kostet eine Produktion in UHD bis zu 30 Prozent mehr als eine Full-HD-Produktion.

Wir haben Dir eine Übersicht von frei verfügbaren Sendern erstellt, die in UHD und 4K ausstrahlen:

  • UHD1 (Dokumentation und Lifestyle),
  • Fashion One 4K (Mode),
  • AVC UHD (Teleshopping),
  • Pearl.tv UHD (Teleshopping).

Momentan halten sich Sender wie ProSieben, Sat. 1, RTL und TDF noch etwas zurück, jedoch zeigen diese bereits ausgewählte Sendungen in UHD. Zu diesen Sendungen wird beispielsweise die Fußball-WM 2022 gehören. Besitzer eines internetfähigen 4K-Fernsehers können diese Sendungen per Knopfdruck als Videostream abrufen.

Fußballspiele in 4K können über Sky empfangen werden. Sky ist ein Pay-TV-Sender. Hierfür wird ein Sky+-Pro-Receiver benötigt.

Gibt es auch 4K-Inhalte zu streamen?

Die ergiebigste Option, um Inhalte in 4K sehen zu können, ist das Streaming. Dabei stechen Netflix und Amazon Prime Video heraus. Diese bieten ihre Inhalte verstärkt in 4K an. Informationen kannst Du über die Website des Anbieters finden. Hier sind die groben Anforderungen:

  • Falls Streaming über externes Gerät (z.B. PS4, Xbox): 60Hz-Fernseher inklusive Highspeed-HDMI-Kabel;
  • Abonnement, welches Streaming in UHD unterstützt;
  • Falls Streaming über PC/Mac: 60Hz-Computermonitor inklusive HDCP 2.2 und 4K-fähige Grafikkarte;
  • Stabile Internetgeschwindigkeit von mindestens 25 Megabyte pro Sekunde.

 Welche Filme kann ich in 4K kaufen?

Gerade auf Netflix und Amazon Prime Video gibt es neben den bereits erwähnten Serien auch viele Filme in 4K. Diese kannst Du streamen oder kaufen. Neuere Hollywood-Filme erscheinen bereits in 4K und einige ältere Filme werden mithilfe der entsprechenden Technologie neu aufpoliert.

Hier ist eine kleine Auswahl an Filmen. Die Du in 4K kaufen kannst:

  • Alle Marvel-Cinematic-Universe-Filme,
  • Harry Potter,
  • Justice League,
  • Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind,
  • Predator,
  • 50 Shades of Grey,
  • Matrix,
  • Jurassischen World: Das Gefallene Königreich,
  • Solo: A Star Wars Story.

Was bedeutet Smart-TV bei einem 4K-Fernseher?

Das Merkmal Smart-TV findest du oft in der Produktbeschreibung der Geräte. Du kannst mit einem Smart-TV-fähigen Fernseher per Kabel oder WLAN eine Internetverbindung herstellen.

Dein Smart-TV erlaubt Dir je nach Betriebssystem im Browser zu surfen und verschiedene Apps und Anwendungen, wie zum Beispiel Social Media, (Video-)Messenger und Streamingdienste.

Wie groß sollte mein Ultra-HD-Fernseher sein?

Bist Du bei der Auswahl der Größen überfordert? Du bist Dir aber vielleicht schon sicher, dass Dein neuer Fernseher größer als Dein jetziger Fernseher sein soll. Aber passt die Größe jetzt noch im Verhältnis und ist diese für das Auge gesund?

Über die Größe des Fernsehers entscheidet in erster Linie Dein Geschmack. Vielleicht kann Dein neuer Fernseher nicht groß genug sein. Oder möchtest Du den Fokus lieber auf stilvolle Möbel legen, mit denen Dein Raum eingerichtet ist?

Eine gute Sicht auf das Bild sollte immer im Vordergrund stehen. Es sollte immer erkannt werden, was auf Deinem TV-Gerät zu sehen ist. Dazu gehören auch die Schriftzüge aus Nachrichtensendungen sowie Fernsehinterviews. Falls Du unschlüssig bist, kannst Du diese grobe Faustformel zuhilfe nehmen:

Bilddiagonale in cm x 2,5 = ungefährer Sitzabstand

Wir haben Dir eine Übersicht der gängigsten TV-Größen und den empfohlenen Sitzabstand zusammengestellt:

GrößeDiagonaleSitzabstand
32 Zoll80 cm2 m
40 Zoll100 cm2,5 m
42 Zoll105 cm2,63 m
55 Zoll137,5 cm3,44 m
60 Zoll150 cm3,75 m
65 Zoll162,5 cm4 m

Wofür steht HDR und welche Vorteile bietet es?

Mit dieser Abkürzung wirst Du sicher oft in Berührung kommen, wenn Du auf der Suche nach einem richtigen Gerät bist. HDR steht für High Dynamic Range. Es sorgt für eine optimale Tiefenschärfe. HDR ist ein absolutes Muss, wenn du gerne Filme oder Serien schaust. Ebenso sorgt HDR für einen überdurchschnittlichen Kontrast. Das bedeutet.

Die Überlichtung bei Filmen durch Sonnenlicht wird ausgeglichen. Dadurch wirken die Bildinhalte detailreicher. Zusätzlich wird durch HDR für ein breites Farbspektrum gesorgt. Die Inhalte wirken dadurch natürlicher.

Was bedeutet Upscaling?

Über eine Upscaling-Funktion verfügen einige 4K-Geräte. Das bedeutet, das Material, welches nicht in 4K gesendet wird, auf einem ähnlichen Niveau hochgerechnet wird. Diesen Begriff findest Du auch im Zusammenhang mit Bluray- oder DVD-Abspielgeräten. Der Begriff kann sinngemäß mit Aufwertung übersetzt werden.

Mit dem jeweiligen Abspielgerät hängt das Ergebnis der Qualität ab. Jedoch bieten nur spezielle 4K-Abspielgeräte ein echtes 4K-Bild.

Was bedeutet UHD Premium?

Die UHD Alliance hat 2016 die Kennzeichnung UHD Premium ins Leben gerufen. Diese Alliance besteht aus verschiedenen Filmstudios und Herstellern von Fernsehgeräten. Beispielsweise gehören Samsung, LG Electronics, Sony, Walt Disney, 20th Century Fox oder Netflix dazu.

Das Ziel dieser Kennzeichnung signalisiert den Konsumenten im Bereich 4K eine bestimmte Mindestqualität. Dazu müssen von dem Gerät die folgenden Anforderungen erfüllt werden:

  • Dynamikumfang: SMPTE ST2084 EOFT,
  • Auflösung: Mindestens 3840 x 2160 Pixel,
  • Farbraum: BT.2020 und DVI-P3,
  • Farbtiefe: Mindestens 10 bit.

Diese Kennzeichnung hat sich nicht als einheitliches Qualitätsmerkmal durchsetzen können, daher musst Du nicht zwingend nach dieser Kennzeichnung Ausschau halten. Auf den Term 4K oder auf eigene Kennzeichnungen wird stattdessen von den Herstellern gesetzt.

Was bedeuten HDR10, Dolby Vision, HFR10+ und HLG?

Alle oben genannten Begriffe sind sogenannte HDR-Formate. In diesem Fall steht HDR für High Dynamic Range. Wie viele Helligkeitsstufen ein Fernsehgerät darstellen kann, wird  von diesem Format angegeben. Je mehr Helligkeitsstufen vorhanden sind, feste feiner ist die Farbabstufungen und so realistischer wirkt das Bild.

Auf dem Markt haben sich die folgenden HDR-Formate durchgesetzt oder erlangen jetzt mehr Bedeutung:

FormatBeschreibung
HDR10HDR10 ist zurzeit der Standard bei den meisten Fernsehgeräten. 2015 wurde HDR10 entwickelt und ist lizenzfrei. 1024 Helligkeitsstufen können Fernseher mit HDR10 darstellen. Herkömmliche Fernseher haben dagegen nur 256 Helligkeitsstufen. Es werden statische Metadaten verwendet. Das bedeutet, dass die Kontrastwerte einmalig am Anfang des Films festgelegt werden und über den ganzen Film bestehen bleiben.
Dolby Vision2015 wurde ebenfalls Dolby Vision entwickelt. Dieses ist jedoch nicht lizenzfrei. Dafür können 4096 Helligkeitsstufen dargestellt werden. Es werden dynamische Metadaten verwendet. Das bedeutet, dass die Kontrastwerte für jedes Bild neu berechnet werden. Dadurch erscheinen die Bilder noch realistischer. Für Heimanwender gibt es derzeit jedoch kaum Inhalte. Zudem unterstützen die meisten Abspielgeräte die Darstellung in 12 bit nicht.
HDR10+Beschreibung: Samsung hat 2017 HDR+ angekündigt. Es ist ebenfalls lizenzfrei und soll besser als Dolby Digital sein. Hier werden ebenfalls dynamische Metadaten verwendet. Im Handel hat sich dieses Format schnell etabliert und wird von großen Anbietern wie zum Beispiel Amazon Prime Video genutzt.
HLGEs wurde 2016 von BBC und NHK entwickelt. HLG steht für Hybrid Log Gamma. Das HDR-Format könnte sich auf lange Sicht gesehen als das wichtigste entwickeln. Dieses Format ist nicht für das Internet, sondern für das klassische TV-Programm ausgelegt. Dort ermöglicht es die Wiedergabe von 4K-Inhalten, ohne das die Qualität darunter leidet.

Was bedeutet HFR?

Die Abkürzung bedeutet High Frame Rate. Dabei handelt es sich um ein Format, welches Bildwiederholungsraten von mehr als 24 Bildern pro Sekunde unterstützt. Dabei spricht man auch oft von fps (framesframes per second).

Gängiger Standard waren bis 2006 24 fps bei 2D-Filmen und 48 fps bei 3D-Filmen. Ab 2006 sind es bis zu 60 fps bei 2D-Filmen und 120 fps bei 3D-Filmen.

Primär wird dieses Format für digitale Kinofilme verwendet. Besonders gut ist dieses bei Produktionen mit schnellen Bewegungen. Die Bewegungsschärfe wird durch die höhere Bildwiederholungsrate verbessert und eventuelles Ruckeln wird vermindert.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten 4K-Fernseher passt am besten zu Dir?

Hier erklären wir Dir die Funktionsweise von 4K-Fernsehgeräten und was der Begriff OLED bedeutet.

4K-/UHD-Fernseher mit LED-Bildschirm

Zu den LCD-Bildschirmen gehören LED-Geräte. Mithilfe von Flüssigkeitskristallen werden die Farben erzeugt. Je nach Ausrichtung lassen diese unterschiedlich viel Licht durch. Diese LED-Bildschirme benötigen eine Hintergrundbeleuchtung.

Bei herkömmlichen Geräten ist diese weiß. Bei QuantumDot-Geräten ist diese blau. Diese Geräte wollen das Bildniveau von OLED-Geräten erreichen. Oft werden die helleren Bereiche besser dargestellt als bei OLED-Geräten. Allerdings haben OLED-Geräte bei dem Schwarzwert und dem Kontrast die Nase vorne.

UHD-Fernseher mit OLED-Bildschirm

Dabei handelt es sich um die Luxusvariante. Der Unterschied zu normalen 4K-Geräten liegt in der Beschaffenheit der LEDs.

Bei OLED-Fernsehern agiert jede einzelne Leuchtdiode unabhängig voneinander. Dadurch wird mehr Plastizität und Tiefenschärfe erreicht.

Vorteile

  • beste Kontrastdarstellung,
  • realistischere Darstellung,
  • mehr Plastizität,
  • bester Schwarzwert.

Nachteile

  • Lebensdauer,
  • höherer Anschaffungspreis,
  • Energieeffizienz,
  • Folgekosten für die Kalibrierung der Farben.
Die organischen LED sind bei einer völlig dunklen Stelle ausgeschaltet. Das Bild wirkt dadurch echter und kontrastreicher.

OLED-Fernseher sind teurer und wartungsintensiver. Die Grundfarben Rot, Blau und Gelb müssen alle paar Jahre nachkalibriert werden. Ebenso benötigen diese Fernseher mehr Strom und halten nicht so lange wie herkömmliche LED.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du 4K-Fernseher vergleichen und bewerten?

  • Smart-TV und WLAN,
  • Größe und Gewicht,
  • Empfangsmöglichkeiten und Tuner,
  • Stromverbrauch,
  • Anschlüsse,
  • Design
  • QuantumDots oder OLED.

55 Zoll Fernseher Test 2019 | Vergleich der besten 55 Zoll Fernseher

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum 55 Zoll Fernseher Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen 55 Zoll Fernseher. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung… ... weiterlesen

Größe und Gewicht

Die Größe des Bildschirmes ist nicht mehr so entscheidend für den Sitzabstand. Dennoch muss die Größe dem Geschmack entsprechen, zu der Einrichtung lassen sowie bezahlbar sein. Es gilt, je größer der Fernseher, desto teurer wird er.

Vor einigen Jahre war die gängige Größe 40 Zoll. Heute liegt diese bei 55 Zoll. Es gibt jedoch auch Geräte, die darüber heraus gehen. TV-Geräte mit bis zu 75 Zoll gehören zu den größeren Modellen. Wichtig ist, dass Du genügend Platz für Deinen Fernseher hast.

Das Gewicht ist ebenfalls abhängig von der Größe. Im Durchschnitt liegt das Gewicht bei 10 bis 50 kg. Die Wand sowie die Wandhalterungen müssen stabil genug sein, damit der Fernseher getragen werden kann.

Beachte, dass die Kabel hinter dem Gerät ebenfalls etwas zusätzlichen Platz benötigen.

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch wird an den Geräten gekennzeichnet. Dazu sind die Hersteller verpflichtet. Dafür wird das EU-Energielabel für Elektrogeräte verwendet.

Das bisherige System wurde 1990 eingeführt und war durch die Buchstaben und Pluszeichen schwer nachvollziehbar.

Die neue Regelung seit 2017 ist eine Skala von A bis G. Dabei steht A für die höchste Energieeffizienz und nimmt schrittweise bis G ab.

Damit die Klassen besser visualisiert werden können, sind diese in Signalfarben gekennzeichnet. A ist beispielsweise dunkelgrün und G tiefrot.

A und B werden derzeit selten vergeben, damit nicht mit Pluszeichen gearbeitet werden muss.

Ebenso sollte eine Steckdosenleiste mit Kippschalter verwendet werden. Dadurch lässt sich ebenfalls Strom sparen. Im Standby-Modus verbrauchen Geräte langfristig viel Strom. Ebenso wird die Lebensdauer verlängert, wenn das Gerät vom Strom genommen wird.

4K Fernseher Raum Größe

In jedem Wohnzimmer ist ein 4K-Fernseher eine perfekte Ergänzung.

Design

Es gibt neben den bereits erwähnten Punkten auch andere Designmerkmale. Die Farbe des Gerätes kannst Du passend oder konträr zu Deinen Möbeln wählen. So kannst Du zwischen unauffällig wie Schwarz oder Dunkelgrau wählen.

Ebenso kann die Dicke des Bildschirms ausgewählt werden. Klein gehalten und unauffällig ist in manchen Fällen das Herstellerlogo. Der Rahmen kann aus scharfen oder abgerundeten Kanten bestehen.

Nanokristalle (auch QuantumDots genannt) oder OLED?

LED bietet Dir bereits ein sauberes Bild. Mit OLED oder QuantumDots wird ein noch besseres Ergebnis für den Kontrast und leuchtende Farben erreicht.

Bei OLED-Fernsehern ist keine QuantumDot-Technologie mehr erforderlich. Beide Technologien stehen in Konkurrenz zueinander und verfolgen ein ähnliches Ziel.

Beide Technologien bieten ein intensives Farberlebnis. Da die Geräte mehr Farben und Kontraste darstellen können, wird ein lebendigeres und detailreicheres Bild gezeigt.

Durch organische LED performen OLED-Geräte etwas besser und kosten etwas mehr. Der Schwarzwert sowie der Kontrast bleiben unerreicht. QuantumDots-TVs können hellere Flächen detaillierter darstellen.

Anschlüsse

Mach Dir Gedanken über die Anzahl und Art der Zuspielgeräte.

HDMI

Entsprechend viele HDMI-Eingänge benötigst Du für Spielekonsolen, Bluray-Player und andere Geräte. Auch für Pay-TV benötigst du einen Receiver und einen freien HDMI-Anschluss.

Es ist ratsam, immer einen HDMI-Anschluss freizuhalten.

USB

Eine USB-Aufnahmefunktion empfiehlt sich, wenn Du TV-Programme aufnehmen möchtest. Hierbei ist auf die Art und auf die Anzahl der Anschlüsse zu achten. Der Fernseher kann mit diesen Anschlüssen Medien von einem externen Datenträger abspielen.

Digitaler Audioanschluss

Durch die elegante Bauweise wurde die Tonwiedergabe verschlechtert. Das liegt daran, dass die Soundqualität mit dem Volumen steigt.

Das Volumen fehlt, da die Geräte immer dünner werden. Der Sound wird meistens nach hinten abgestrahlt, damit der Rahmen so schlicht wie möglich gehalten werden kann.

Durch ein externes Audiogerät kann die Tonwiedergabe verbessert werden. Die ist durch eine Soundbar oder ein Heimkinosystem zu erreichen.

Dafür wird ein optisch digitaler Audioausgang benötigt.

Scart-Anschluss

Einen Scart-Anschluss benötigst Du, wenn Du eine Spielekonsole der älteren Generation verwenden möchtest. Hierzu zählt zum Beispiel die erste Nintendo Wii und ältere DVD-Player sowie Videorekorder.

Ein Adapter, der HDMI auf Scart umwandelt, ist nicht empfehlenswert. Das Signal kann nicht fehlerfrei dargestellt werden.

Achte lieber darauf, dass ein Scart-Anschluss vorhanden ist.

Kopfhöreranschluss

Das ist praktisch, wenn Du einen Film oder eine Sendung anschauen möchtest, ohne jemanden dabei zu stören.

Empfangsmöglichkeiten und Tuner

Um TV-Programme empfangen zu können, benötigst Du einen Tuner. Wir zeigen Dir kurze Begriffszuordnungen mit den Empfangsmöglichkeiten:

KürzelEmpfangsart
DVB-CKabel
DVB-S(2)Satellit
VB-T2Zimmer- oder Außenantenne

DVB-C

Einen DVB-C-fähigen Fernseher benötigst Du bei einem abgeschlossenen Vertrag mit einem Kabelanbieter oder wenn Du die Kabelgebühr über Deine Mietnebenkosten abführst.

DVB-S(2)

Diesen benötigst Du, wenn Du eine Satelittenschüssel mitbenutzen darfst.

DVB-T2

Ein DVB-T2-Tuner wird bei einem Empfang über eine Zimmer- oder Außenantenne benötigt.

Twin-Tuner

Mit einem Twin-Tuner kannst Du das Programm eines Senders aufnehmen und gleichzeitig das Programm auf einem anderen Sender anschauen.

Smart-TV und WLAN

Ein Smart-TV-fähiger 4K-Fernseher empfiehlt sich für Streamingdienste und Apps ohne Zusatzgerät. Über den Webbrowser kannst Du im Netz surfen oder über Messenger kommunizieren. Einige Geräte können auch Inhalte über das LAN-Kabel empfangen.

Wissenswertes über 4K-Fernseher – Expertenmeinungen und Rechtliches

Was bedeutet QLED?

Die Strategie der Marketingabteilung von Samsung möchte, dass man dabei an OLED denkt.

QLED ≠ OLED

QLED hat mit OLED nichts zu tun. Es handelt sich um eine neuen Namen der QuantumDot-Technologie von Samsung.

Welcher 4K-Fernseher eignet sich am besten für Gaming- und Spielekonsolen?

Ein 4K-Fernseher eignet sich sehr gut für Gamer. Durch HDR wird das Spiel durch mehr Tiefenschärfe intensiver erlebt.

Ebenso sollte der Fernseher groß genug sein, wohingegen der Inputlag so gering wie möglich sein sollte.

Die Hertz-Zahl ist zweitrangig, da nur eine Bildwiederholungsrate von 60 Hertz notwendig ist.

Zu einer relevanten Ausstattung gehören:

  • geringer Inputlag,
  • 4K-Qualität,
  • Bildschirmgröße,
  • HDR-Unterstützung.

Was ist die Hertz-Zahl und wie viel sagt sie aus?

Hiermit wird die Bildwiederholungsrate des Fernsehers beschrieben. In vielen Fällen ist eine hohe Hertzzahl nicht notwendig.

Wie viel Zoll ist ein Zentimeter?

In Zoll wird die Bildschirmdiagonale gemessen. 1 Zoll entspricht 2,5 cm. In der Übersicht siehst Du die gängigsten TV-Größen und die Diagonalen in Zentimeter errechnet:

GrößeDiagonale
32 Zoll80 cm
40 Zoll100 cm
42 Zoll105 cm
55 Zoll137,5 cm
60 Zoll150 cm
65 Zoll162,5 cm

Eignet sich ein 4K-Fernseher als PC-Monitor?

Ja, Du kannst deinen 4K-Fernseher als PC-Monitor verwenden. Für PC-Gaming eignet sich aber ein 4K-PC-Monitor besser.

Wie funktioniert die Aufnahme mit einem 4K-Fernseher?

Wenn Du einen Film oder eine Sendung aufnehmen nächstes, benötigt dein Fernseher eine USB-Aufnahmefunktion und mindestens einen Twin-Tuner. Mit einer externen Festplatte kannst Du beide Sendungen aufnehmen.

View this post on Instagram

#4Kfernseher #sony #bravia

A post shared by Michél (@stang_1990) on

Wie unterscheiden sich die verschiedenen HDMI-Versionen und was bedeuten die Kennzeichnungen?

HDMI-Version

In den folgenden Punkten unterscheiden sich die Versionen:

  • Datenrate,
  • Bildauflösung,
  • unterstützte Tonformate,
  • Farbdarstellung.

In dem Vergleich gehen wir nur auf die relevanten Versionen 2.0 und 2.1 ein.

TypMaximal darstellbare FarbenMaximale BildauflösungMaximale DatenrateUnterstützte Tonformate
HDMI 2.01 Milliarde (30 bit)2160p 60 Hertz18 Gigabit8PCM, Dolby Digital, DTS, DTS HD, DTS X, MPEG, DVD-Audio, DSD (SACD), Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, Dolby Atmos
HDMI 2.14400 Millarden (48 bit)4320p 60 Hertz38 Gigabit8PCM, Dolby Digital, DTS, DTS HD, DTS X, MPEG, DVD-Audio, DSD (SACD), Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, Dolby Atmos

Der HDMI-Standard 2.1 ist in der Lage, einen noch höheren Kontrastumfang darzustellen. Dafür wird jedoch ein entsprechendes Kabel benötigt. Zudem muss ein Zuspielgerät gekauft oder ausgetauscht werden.

Kennzeichnungen

Wir erläutern Dir hier die wichtigsten Kennzeichnungen:

ARC

Der Anschluss verfügt über ein Audio-Rückkanal. Das bedeutet, das kein zusätzliches Kabel benötigt wird, wenn Du ein externes Audiogerät anschließen möchten.

MHL

Dies ist relevant, wenn Du hochauflösende Fotos oder Videos von Deinem Android-Gerät zeigen möchtest.

DVI

Wenn Du Deinen PC über HDMI an den Fernseher anschließen möchtest, Deine Grafikkarte nicht über ein HDMI verfügt, dann verwendest Du den HDMI-Anschluss mit DVI Kennzeichnung.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.reichelt.de/magazin/ratgeber/hd-nachfolger-4k/
  • http://www.stern.de/digital/homeentertainment/4k-fernseher-uhd-hdr-oled-7037522.html
  • https://alliance.experienceuhd.com/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/wohnzimmer-fernseher-tabelle-1872192/
  • https://pixabay.com/de/computer-konsole-controller-spiel-1845880/
  • https://pixabay.com/de/fantasy-fernseher-frau-w%C3%BCste-2925212/
  • https://pixabay.com/de/bildschirm-fernsehapparat-fernsehen-92134/
  • https://pixabay.com/de/fernseher-schauen-fussball-1271650/
5.0
05

Letzte Aktualisierung am 18.07.2019 um 16:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Veröffentlicht von Redaktion Heimkinomensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.